Autor Thema: noch eine Kreuzfrage...  (Gelesen 4192 mal)

Lissa die Händlerin

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
    • http://www.xtreme-schmuck.de
noch eine Kreuzfrage...
« am: 07. August 2010, 10:48:05 »
Nachdem ich jetzt schon einige Zeit hier bei euch mitlese und viele viele Antworten gefunden habe...habe ich mal eine spezielle Frage zu den Kreuzen,
schwarz ist der Deutsche Orden, dass ist mir klar
grün ist auch klar (Antwort bei euch gefunden )
aber bei den roten steckt anscheinen der Teufel im Detail...
Vielleicht könnt ihr mit weiterhelfen:

Was ist der Unterschied zwischen dem:

http://www.schmuck-freimaurer.de/Templer_Schmuck/Anhaenger_Bijoux-550-anhaenger-templer.html

und dem

http://www.schmuck-freimaurer.de/Templer_Schmuck/Anhaenger_Bijoux-551-anhaenger-templer.html

und dem:

http://www.schmuck-freimaurer.de/Templer_Schmuck/Ketten-530-kreuz-tempelritter.html

bei dem letzteren dachte ich immer, das wäre das Katharerkreuz, aber nun hat man mir gesagt.... jaaaaa schon... aber nur auf einem schwarz-weißen Schild, sonst ist das das Ankerkreuz.

Stehen die Kreuze für unterschiedliche Orden?

Bruder R

  • Gast
noch eine Kreuzfrage...
« Antwort #1 am: 07. August 2010, 12:27:31 »
So genau kann man viele Kreuze nicht voneinander trennen in ihrer Bedeutung. So verwenden Goth gerne das Petruskreuz.

Deine drei Kreuze sind verschiedene Formen des Tatzenkreuzes.

Lissa die Händlerin

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
    • http://www.xtreme-schmuck.de
noch eine Kreuzfrage...
« Antwort #2 am: 07. August 2010, 20:02:45 »
Ja, das habe ich auch immer gedacht bis dann mal jemand kam und sagte, neeee, das ist nicht mein Kreuz, ich brauche das Ankerkreuz.
Das hat mich verwirrt. Also ist das dann mehr Geschmackssache meinst du?

Was hat es denn dann mit dem Okzitanischen Kreuz auf sich? Ist das auch nur eine Spielart in der Darstellung?

Bruder R

  • Gast
noch eine Kreuzfrage...
« Antwort #3 am: 08. August 2010, 10:46:07 »
Die meisten Kreuzbezeichnungen sind nicht so eindeutig. Dein Ankerkreuz z.B. kann eine Art des Tatzenkreuzes sein oder auch ein Anker der oben einen etwas ausgeprägteren Querbalken hat.

Wenn ich mich nicht ganz irre ist das okzitanische Kreuz auch ein Tatzenkreuz.

William

  • Engagiert
  • ***
  • Beiträge: 2.025
  • Komtur der Komturei Celle
noch eine Kreuzfrage...
« Antwort #4 am: 08. August 2010, 11:27:09 »
Hallo,

als Tatzenkreuz wird jedes Kreuz bezeichnet, das an den Enden breiter wird.

Die meisten Belege für Tatzenkreuze, die ganz klar den Templern zuzuordnen sind, haben die einfache Form (dein Bsp 1) - ebenso der Deutsche Orden (nur halt schwarz).

Das geschwalbte Tatzenkreuz (Beispiel2) taucht dagegen bei den Templern so gut wie gar nicht auf, wird aber von den Johannitern(weiß)/Lazarenern(grün) bevorzugt - wie da die Beleglage ist kann ich nicht sagen.

Da im Verhältnis der erhaltenen Belege (Buch- Wandmalereien, Steinmetzarbeiten in Kirchen, Burgen und auf Grabkreuzen, sowie bei den Siegeln) das Tatzenkreuz (oder auch Weihekreuz genannt) in der 1. Form deutlich dominiert (min 9:1) kann man zumindest klar sagen, das dies die am häufigsten verwendete Form bei den Templern war!

Dein Beispiel 3 ist eine eher später gebräuchliche Form des geschwalbten Tatzenkreuzes - es gab sicher Ausnahmen, aber meist findet sich diese Form erst ab dem 16. Jahrhundert.

Gruß
William
Ist es nicht klüger zu akzeptieren, dass man nichts Genaues weiß, als sich auf tönernen Füßen Wahrheiten aufzubauen?

Heinrich von Hohenfels

  • Engagiert
  • ***
  • Beiträge: 1.135
    • http://www.glanlaender.de
noch eine Kreuzfrage...
« Antwort #5 am: 10. August 2010, 11:43:53 »
Das Balkenkreuz nicht zu vergessen, das sich ja auch für Templer belegen lässt.

Die Kreuze in Beispiel 2 und 3 sind für das 12. oder 13. Jahrhundert im Zusammenhang gar nicht belegbar. Oder kennt jemand welche?

Das 2. sieht man auf Zeichnungen aus dem 18. (oder 19. müsste nachschauen) Jahrhundert.

Nimmt man noch Kreuze an Templerkirchen hinzu lassen sich für Spanien und Portugal noch runde Tatzenkreuze und in anderen Regionen Tatzenkreuze, deren Enden leicht nach Innen gewölbt sind, belegen.

Lissa die Händlerin

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
    • http://www.xtreme-schmuck.de
noch eine Kreuzfrage...
« Antwort #6 am: 11. August 2010, 16:56:58 »
Vielen Vielen Dank, Ihr habt mir, wie immer ;-))), sehr geholfen...