Autor Thema: Die Zisterzienserin im Hochmittelalter  (Gelesen 2473 mal)

Mara

  • Engagiert
  • ***
  • Beiträge: 104
    • http://www.mara-vom-nikolassee.de
Die Zisterzienserin im Hochmittelalter
« am: 01. Dezember 2015, 22:38:20 »
... ist soeben veröffentlicht worden.

Falls also noch jemand ein Weihnachtsgeschenk sucht:

http://www.bod.de/buch/dana-russow/die-zisterzienserin-im-hochmittelalter/9783739208992.html

 ;)

Bitte nicht wundern, dass es 27,99 € kostet. Ich verdiene so gut wie gar nichts daran, die Kosten sind so hoch, weil ich ganz viele Farbseiten drin habe. Ihr sollt ja auch was erkennen. Außerdem habe ich eine Menge Fotos drin, da musste dann schon mal das bessere Papier herhalten. Es soll aber auch eine E-Book-Version geben, die ist um die Hälfte preiswerter.

Zum Inhalt:


- Die reisende Nonne im Hochmittelalter (oder warum ist es besser, eine Nonnendarstellung in einem Ordenslager zu wählen...)
- Die Kleidung der hochmittelalterlichen Nonne (speziell Zisterzienserin), hier nochmal unterteilt in:
- Farbgebung
- die einzelnen Kleidungsstücke
- Schnittmuster
- Nähtechniken
- praktische Tipps (Schleier, Haube etc.)
- Accessoirs
Maxime peccantes, quia nihil peccare connantur.

Benedikt von Söllbach

  • Dienender Bruder (Unterkomtur)
  • Administrator
  • Engagiert
  • ***
  • Beiträge: 3.280
  • Um 1193; Freier Ritterorden der Templer/Landsberg
    • http://beni.hallinger.org/history
Re:Die Zisterzienserin im Hochmittelalter
« Antwort #1 am: 02. Dezember 2015, 00:00:01 »
VIELEN LIEBEN DANK!!!!

ist schon bestellt :)

Habs auch eben weitererzählt :D

Da bin ich jetzt mächtig gespannt auf die Weihnachtslektüre!
« Letzte Änderung: 02. Dezember 2015, 00:12:36 von Benedikt von Söllbach »
Probate spiritus si ex Deo sunt. ("Prüfet den Geist, ober er von Gott kommt" - Paulus)
Rule of the day:

Cornelius

  • Donat
  • Engagiert
  • ***
  • Beiträge: 380
Re:Die Zisterzienserin im Hochmittelalter
« Antwort #2 am: 02. Dezember 2015, 08:08:55 »
Man soll (und kann) zwar Bücher nicht nach ihrem Umschlag beurteilen, aber schick sieht es zumindest aus. Glückwunsch zur Fertigstellung!

Johannes vom Gollenstein

  • Engagiert
  • ***
  • Beiträge: 847
Re:Die Zisterzienserin im Hochmittelalter
« Antwort #3 am: 02. Dezember 2015, 18:34:48 »
Ui, sieht sehr gut aus!
Da weiß ich doch gleich, was ich mir selber zum Fest schenke!

Mara

  • Engagiert
  • ***
  • Beiträge: 104
    • http://www.mara-vom-nikolassee.de
Re:Die Zisterzienserin im Hochmittelalter
« Antwort #4 am: 16. Dezember 2015, 15:40:05 »
Für alle, bei denen es noch nicht angekommen ist: tröstet Euch, ich habe meine bestellten Exemplare auch noch nicht bekommen. Und ich war sicherlich die Erste, die bestellt hat..... ;)

Aber seit heute gibt es zumindest bei amazon die E-Book-Version, für eine Woche zum Vorzugspreis von 10,99 €, danach für 14,99 €.
Maxime peccantes, quia nihil peccare connantur.

Benedikt von Söllbach

  • Dienender Bruder (Unterkomtur)
  • Administrator
  • Engagiert
  • ***
  • Beiträge: 3.280
  • Um 1193; Freier Ritterorden der Templer/Landsberg
    • http://beni.hallinger.org/history
Re:Die Zisterzienserin im Hochmittelalter
« Antwort #5 am: 16. Dezember 2015, 16:31:21 »
Also mein Exemplar war fix da und ist schon durchgelesen :)
Probate spiritus si ex Deo sunt. ("Prüfet den Geist, ober er von Gott kommt" - Paulus)
Rule of the day:

Johannes vom Gollenstein

  • Engagiert
  • ***
  • Beiträge: 847
Re:Die Zisterzienserin im Hochmittelalter
« Antwort #6 am: 19. Dezember 2015, 17:43:24 »
Ich warte noch ganz gespannt, noch ist nix in Aussicht...

Mara

  • Engagiert
  • ***
  • Beiträge: 104
    • http://www.mara-vom-nikolassee.de
Re:Die Zisterzienserin im Hochmittelalter
« Antwort #7 am: 21. Dezember 2015, 08:26:14 »
Tröste Dich, Johannes, meine sind auch noch nicht da und ich war garantiert die erste, die bestellt hat....  ;)

@ Beni: Bin für Kritik offen und für Anregungen dankbar!
Maxime peccantes, quia nihil peccare connantur.

Benedikt von Söllbach

  • Dienender Bruder (Unterkomtur)
  • Administrator
  • Engagiert
  • ***
  • Beiträge: 3.280
  • Um 1193; Freier Ritterorden der Templer/Landsberg
    • http://beni.hallinger.org/history
Re:Die Zisterzienserin im Hochmittelalter
« Antwort #8 am: 22. Dezember 2015, 21:17:15 »
Ich fand es angenehm zu lesen und schön Praxisbezogen.
Jede(r) der das Buch gelesen hat, ist meiner Meinung nach sehr gut informiert und hat viele Quellen und weiterführende Literatur zur Hand bekommen. Ich hab mich gefreut, dass ich einige der Bücher schon kannte :)

Das Einzige, das mir aufgefallen ist, ist, dass noch relativ viele Rechtschreibfehler drin sind (fast auf jeder zweiten Seite einer), aber das tut dem Inhalt keinen Abbruch :) (und ich bin da ja auch nicht besser *duckundweg*).
Probate spiritus si ex Deo sunt. ("Prüfet den Geist, ober er von Gott kommt" - Paulus)
Rule of the day:

Mara

  • Engagiert
  • ***
  • Beiträge: 104
    • http://www.mara-vom-nikolassee.de
Re:Die Zisterzienserin im Hochmittelalter
« Antwort #9 am: 28. Dezember 2015, 08:27:41 »
Danke, Beni. Das mit den Rechtschreibfehlern schaue ich gern nochmal nach. Ich hab das Ding mehrfach durch die Rechtschreibanalyse gejagt und wir haben auch mehrfach gegengelesen. Wer einen findet, kann mich gern daraif aufmerksam machen, ich berücksichtige den dann in der Neuauflage.... ;)
Maxime peccantes, quia nihil peccare connantur.

Cornelius

  • Donat
  • Engagiert
  • ***
  • Beiträge: 380
Re:Die Zisterzienserin im Hochmittelalter
« Antwort #10 am: 28. Dezember 2015, 18:55:08 »
Gibt es den eine digitale Version, bei der man das gleich eintragen kann? Also ein Word-Dokument, bei dem man die Änderungen nachverfolgen kann? Ich habe zwar eigentlich genug zu tun, aber Korrekturlesen entspringt einem inneren Drang, das könntest du jetzt ausnutzen. ;)

Mara

  • Engagiert
  • ***
  • Beiträge: 104
    • http://www.mara-vom-nikolassee.de
Re:Die Zisterzienserin im Hochmittelalter
« Antwort #11 am: 29. Dezember 2015, 08:07:38 »
hast ´ne PN.
Maxime peccantes, quia nihil peccare connantur.